Praxis für Psychotherapie

Dr. Melanie Rahn

Was ist Psychotherapie?
Was ist Psychotherapie
”Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.” (Goethe)

Bei Herzproblemen gehen Sie zu einem Internisten, bei einem Beinbruch hilft Ihnen ein Orthopäde. Doch wohin wenden Sie sich, wenn Sie von seelischen Problemen geplagt werden? Die sind inzwischen keine Seltenheit mehr: wie Prof. Hans-Ulrich Wittchen von der TU Dresden feststellt, leiden fast 40% der deutschen Bevölkerung an behandlungsbedürftigen psychischen Störungen wie Depressionen, Ängsten, Burnout ... Das ist in unserer heutigen Zeit fast normal geworden.

Die Scheu, bei psychischen Schwierigkeiten einen Psychotherapeuten zu konsultieren und die Hilfe einer Psychotherapie in Anspruch zu nehmen, ist in den letzten Jahren erheblich gesunken. Kein Wunder, denn Psychotherapie kann bei emotionalen und psychosomatisch bedingten Krankheiten sowie Verhaltensstörungen sehr hilfreich sein.

Beispielsweise können mit Psychotherapie problematische Verhaltensweisen wie Vermeidungsverhalten bei Ängsten und Antriebsverluste bei Depressionen anhaltend abgebaut werden. Ebenso werden Störungen des Erlebens wie anhaltende Furcht, ungewöhnlich lange Trauerreaktionen, Selbstwertminderung erfolgreich therapiert. Irrationale Denkmuster, die mit fast jedem psychischen Problem einhergehen, werden nachhaltig korrigiert.

Psychotherapie hat sich als umfassende Wissenschaft erfolgreich etabliert und bietet bei psychischen Erkrankungen eine ernsthafte und ursachenbezogene Alternative zur symptomorientierten Medikation.